Achtsamkeit in Innsbruck
Termin vereinbaren

Achtsamkeit in Innsbruck

Achtsamkeit ist keine Therapieform, sondern eine Haltung. Sie bedeutet, bewusst die Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment zu lenken und die Dinge ohne Wertung so wahrzunehmen, wie sie sind – im Hier und Jetzt. Im Alltag neigen wir oft dazu, Erlebtes zu beurteilen und zu bewerten, was zu Unzufriedenheit, Stress und Überforderung führen kann. In solchen Momenten fühlen wir uns unwohl, sowohl mit uns selbst als auch in unserem Körper.

Achtsamkeit hingegen bedeutet, bewusst und absichtsvoll mit dem gegenwärtigen Geschehen in Kontakt zu sein. Dies kann zu mehr Ausgeglichenheit, Gelassenheit und Lebensfreude führen, indem man lernt, das Gegenwärtige zu akzeptieren, wie es ist. Veränderungen können dann auf natürliche Weise eintreten.

Achtsamkeit in der Psychotherapie

Jeder Mensch hat die Fähigkeit, achtsam zu sein und achtsam zu handeln. Viele Menschen sind sich dieser Fähigkeit nicht bewusst oder haben den Zugang dazu verloren. Doch Achtsamkeit kann wieder erlernt werden, und dadurch können wir uns selbst freundlicher begegnen. Das ermöglicht es uns, auf die Herausforderungen des Lebens mit mehr Ruhe, Klarheit und Akzeptanz zu reagieren. In der Psychotherapie wird dies exemplarisch praktiziert.

In meiner Praxis für Psychotherapie in Innsbruck begegne ich Ihnen einfühlsam und achtsam. Ich achte darauf, was Sie mir mitteilen, und ermutige Sie, Ihren eigenen Weg zu gehen. Kontaktieren Sie mich gerne, um mehr über die aktuellen Angebote in meiner Praxis zu erfahren. 

Mit meiner langjährigen Erfahrung in achtsamkeitsbasierten Methoden stehe ich Ihnen als kompetenter und einfühlsamer Begleiter zur Seite. Mein Ziel ist es, Ihnen zu helfen, ein erfüllteres und zufriedeneres Leben zu führen.

Mehr Infos zu Achtsamkeit

Die Praxis der Achtsamkeit hat ihre Wurzeln in alten buddhistischen Meditationsmethoden. Seit den 1970er Jahren hat Achtsamkeit zunehmend Eingang in die westliche Welt gefunden. In den letzten Jahren wurden seriöse Therapiestudien durchgeführt, die die heilsamen Effekte von Achtsamkeit nachweisen.

Achtsamkeit kann Menschen in vielen Lebenslagen unterstützen. Sie hilft vor allem jenen, die unter Stress, Angstzuständen oder Depressionen leiden, indem sie einen Weg bietet, diese Emotionen bewusster zu erleben und besser zu bewältigen. Menschen mit chronischen Schmerzen oder Krankheiten finden durch Achtsamkeitstechniken oft Linderung und eine verbesserte Lebensqualität. Auch in herausfordernden Lebensphasen, wie bei Trauer, Trennung oder beruflichem Stress, kann Achtsamkeit helfen, innere Ruhe und Stabilität zu finden. Darüber hinaus profitieren alle, die ihr allgemeines Wohlbefinden und ihre emotionale Balance stärken möchten, von der Praxis der Achtsamkeit.

Nach oben scrollen