Schmerz-Therapie in Innsbruck
Termin vereinbaren

Schmerz-Therapie in Innsbruck

Schmerzen, insbesondere chronische Formen, werden heute als bio-psycho-soziales Phänomen betrachtet. Das bedeutet, dass neben den physiologischen Ursachen psychologische und soziale Faktoren sowohl als Auslöser als auch bei der Aufrechterhaltung der Beschwerden eine entscheidende Rolle spielen können.

Eine Schmerzpsychotherapie kann Ihnen auf „natürlichem Weg“ helfen, Ihre Lebensqualität zu verbessern und Ihre Schmerzen zu reduzieren.

Warum ist eine Psychotherapie bei Schmerzpatienten sinnvoll?

Schmerzen sind stets real und nicht eingebildet. Sie haben meist eine physiologische Ursache, was allgemein anerkannt ist. Dennoch werden Schmerzen auch stark von psychologischen und neurologischen Faktoren beeinflusst, die wie eine Art Filter wirken können, um Schmerzen zu verstärken oder zu reduzieren. Selbst bei Schmerzen nach einer Verletzung wie einem Knochenbruch spielen unterschiedliche emotionale Zustände eine Rolle bei der Wahrnehmung der Schmerzen. Die Bewertung der Schmerzen durch den Betroffenen beeinflusst ebenfalls, wie stark die Schmerzen empfunden werden.

Oft ist der Umgang mit diesem negativen Gefühl so herausfordernd, dass die Kontrolle darüber verloren geht und Betroffene sich hilflos fühlen. Manchmal wird dem Schmerz mehr Macht zugeschrieben, als er eigentlich haben müsste. Aus einem Gefühl des Kontrollverlusts heraus versuchen Menschen oft, sich vor Schmerzen zu schützen, indem sie sowohl körperlich als auch sozial zurückhaltend sind. Dieses Schonverhalten kann jedoch zu einer Verschlechterung der körperlichen Funktionsfähigkeit führen – ein Teufelskreis, der allein schwer zu durchbrechen ist. Die soziale Isolation führt manchmal dazu, dass Schmerzpatienten nicht die notwendige Hilfe und Unterstützung suchen, die ihnen eigentlich zusteht.

Welches Ziel verfolgt die spezielle Schmerzpsychotherapie?

Bei der Behandlung richten wir ein besonderes Augenmerk auf die genannten Einflussfaktoren, die Ihre Schmerzen beeinflussen können. Wer diese Faktoren kennt, ist nicht mehr hilflos ausgeliefert und kann aktiv gegensteuern. Die spezialisierte Schmerzpsychotherapie bietet Ihnen konkrete Unterstützung für ein einfacheres Leben im Umgang mit Ihren Schmerzen.

Oft verfügen Sie über viele innere Ressourcen, um mit Ihren Schmerzen gut umzugehen, sind sich jedoch nicht immer dieser Möglichkeiten bewusst. Ich unterstütze Sie dabei, Ihre eigenen Kompetenzen und Ressourcen zu erkennen und diese gezielt einzusetzen. Dieser Prozess wird auch als Stärkung der Selbstwirksamkeit bezeichnet. Menschen mit chronischen Schmerzen sind sich nicht immer bewusst, in welchen Situationen sie Stress ausgesetzt sind und wie dieser Stress ihre Schmerzen verstärkt. Wir helfen Ihnen dabei, belastende Situationen zu identifizieren und geben Ihnen praktische Tipps, wie Sie besser damit umgehen können. Durch mehr Achtsamkeit und eine verbesserte Selbstbeobachtung können Sie viel mehr Einfluss nehmen, als Sie vielleicht denken. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir Ihre individuellen Ressourcen und Kräfte stärken.

Wichtig: Die Behandlung chronischer Schmerzen erfordert in der Regel ein multimodales Vorgehen, das eine Abstimmung und Zusammenarbeit verschiedener medizinischer, pharmakologischer, physiotherapeutischer und psychologisch/psychotherapeutischer Methoden umfasst. Die psychologische Schmerztherapie vermittelt Methoden um den Schmerz zu beeinflussen und zu lindern.

So profitieren Sie als Schmerz-Patient von meiner psychotherapeutischen Unterstützung:

  • Gezielte Schulung der Schmerzbewältigung:
    Durch spezialisierte psychotherapeutische Interventionen erlernen Sie effektive Techniken, um Ihre Schmerzwahrnehmung aktiv zu beeinflussen und die Belastung durch chronische Schmerzen signifikant zu reduzieren. Ziel ist es, Ihre Lebensqualität spürbar zu verbessern und Ihre Fähigkeit zur Selbstregulation zu stärken.

  • Entwicklung individueller Bewältigungsstrategien:
    Gemeinsam entwickeln wir maßgeschneiderte Strategien, die Ihnen helfen, die täglichen Herausforderungen trotz Ihrer Schmerzerkrankung erfolgreich zu meistern. Sie erlernen Selbstmanagement-Fähigkeiten und passen Ihre Lebensweise an, um Ihre Selbstständigkeit und Lebensqualität nachhaltig zu fördern.

  • Stärkung des Selbstbewusstseins und Selbstwertgefühls:
    Durch die psychotherapeutische Begleitung gewinnen Sie ein tieferes Verständnis für Ihre persönlichen Ressourcen und stärken Ihr Selbstbewusstsein. Sie lernen, selbstbewusst mit den Auswirkungen Ihrer Schmerzen umzugehen und Ihre Selbstwirksamkeit zu steigern.

  • Förderung langfristigen Wohlbefindens:
    Die psychotherapeutische Unterstützung zielt darauf ab, nicht nur kurzfristige Schmerzlinderung zu bieten, sondern langfristige Verbesserungen zu fördern, die Ihr allgemeines Wohlbefinden nachhaltig steigern. Unser Ziel ist es, Ihre Lebensqualität so zu optimieren, dass Sie ein erfülltes und (möglichst) schmerzfreies Leben führen können.

Nach oben scrollen